Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080131-de71
User: ralfherzog
Date: 1/31/2008 4:36 pm
Views: 1010
Rating: 10

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de71-01 Diese Teilnehmer werden nicht mehr mitgezählt.
de71-02 Das hat am meisten gebracht.
de71-03 Die Beamten bekommen ein höheres Gehalt.
de71-04 Das ist die Kunst der Begrenzung.
de71-05 Diese Personen gelten nicht mehr als arbeitslos.
de71-06 Viele Dinge sind einfach unerträglich.
de71-07 Das wird dann auch noch verboten.
de71-08 Das war zu einem Problemfall geworden.
de71-09 Dieses Ergebnis konnte sich sehen lassen.
de71-10 Das ist ein sehr gutes Geschäft.
de71-11 Die haben gar nichts erwirtschaftet.
de71-12 Warum erscheint das jetzt in Russland?
de71-13 Alles wird gut werden.
de71-14 Dort sieht es sehr düster aus.
de71-15 Diese Personen merken das gar nicht.
de71-16 Man muss mit offenen Augen durch das Land gehen.
de71-17 Das System wird zügig ausgebaut.
de71-18 Man möchte der Bevölkerung etwas zeigen.
de71-19 Die bezahlen auch viele Steuern.
de71-20 Das macht mich wirklich sehr traurig.
de71-21 Die Politik der anderen Partei ist schuld.
de71-22 Der Tisch wird reich gedeckt sein.
de71-23 Das konnte als Satire verstanden werden.
de71-24 In dem kleinen Ort gibt es viele Banken.
de71-25 Kann Politik überhaupt etwas bewirken?
de71-26 Möchte man etwas Ähnliches erreichen?
de71-27 Das ändert die anderen am meisten.
de71-28 Das ist in Österreich billiger.
de71-29 Sie haben sich gegenseitig beschuldigt.
de71-30 Damals wurde der Mindestlohn eingeführt.
de71-31 Die Masse liegt praktisch immer falsch.
de71-32 Das ist traurig aber wahr.
de71-33 Alle Parteien haben kläglich versagt.
de71-34 Plötzlich ist das Haus weg.
de71-35 Was haben diese Leute nur gemacht?
de71-36 Die Renten sind sehr niedrig.
de71-37 Alle Hoffnungen sind wie Seifenblasen zerplatzt.
de71-38 Das Haus gehört jetzt jemand anderem.
de71-39 Es war ein sehr ehrlicher Kommentar.
de71-40 Das ist immer ein Risiko.
de71-41 Das sind Beispiele für die moralische Führung.
de71-42 Das ist sehr verbreitet.
de71-43 Es muss etwas Sinnvolles produziert werden.
de71-44 Sie sind an keine Weisungen gebunden.
de71-45 Die Politiker sind unter Rechtfertigungsdruck.
de71-46 Das kann leider nicht erhöht werden.
de71-47 Man muss wissen, wann man das verkaufen muss.
de71-48 Eine sehr gute Rendite wird versprochen.
de71-49 Diese Zahl ist auf drei Millionen gestiegen.
de71-50 Nicht alle Termine werden publiziert.
de71-51 Die Wirklichkeit ist etwas komplexer.
de71-52 Man wird die Qualität dokumentiert bekommen.
de71-53 Daran möchte ich mich nicht beteiligen.
de71-54 Das hat sehr viel weniger Personen getroffen.
de71-55 Es werden immer wieder neue Wege gefunden.
de71-56 Es werden immer weitere Grenzen überschritten.
de71-57 Möglicherweise gibt es schon eine Rebellion.
de71-58 Die sind zur gleichen Ansicht gekommen.
de71-59 Man braucht gar nicht umsteigen.
de71-60 Das Grundstück soll versteigert werden.
de71-61 Es gibt sehr viel mehr Arbeitsplätze als vor dreißig Jahren.
de71-62 Die Ausgaben konnten gespart werden.
de71-63 Man wird auf den nächsten Abschwung warten müssen.
de71-64 Da muss man auf andere Ereignisse warten.
de71-65 Diese Haltung ist sehr anmaßend.
de71-66 Der Wert des Eigentums wurde festgesetzt.
de71-67 Das ist eine reine Katastrophe.
de71-68 Dadurch wird Geld in den Aktienmarkt gelenkt.
de71-69 Die Große Koalition gibt es schon lange.
de71-70 Diese Grenze ist überschritten worden.
de71-71 Man möchte das Optimum herausholen.
de71-72 Die Beiträge werden vom Staat bezahlt.
de71-73 Bei uns war das im Sommer zweitausend und sieben.
de71-74 Das wird dann woanders angelegt.
de71-75 Diese Gegenrechnung wird nicht gemacht.
de71-76 Auch dieses Grundstück soll verkauft werden.
de71-77 Die reale Lage wird nicht vollständig abgebildet.
de71-78 Eine Sicherheit muss geleistet werden.
de71-79 Der reale Wert soll erhalten werden.
de71-80 Dadurch werden die Versicherungen subventioniert.
de71-81 Auf diese Idee ist bisher noch niemand gekommen.
de71-82 Das Grundstück ist bisher noch nicht bebaut.
de71-83 Es sollen dreihunderttausend neue Arbeitsplätze entstehen.
de71-84 Die Verwaltungen werden finanziert.
de71-85 Die Gesellschaft ist nicht bereit, das zu akzeptieren.
de71-86 Man sollte denen auf gar keinen Fall trauen.
de71-87 Der Druck wird nicht weitergegeben.
de71-88 Das Geld wurde an die Gerichtskasse überwiesen.
de71-89 Die Realität wird nicht mehr erkannt.
de71-90 Alles wurde pauschal versteuert.
de71-91 Das ist mitgeteilt worden.
de71-92 Der Bieter hat sich ausgewiesen.
de71-93 Seit vielen Jahren herrscht Massenarbeitslosigkeit.
de71-94 Die Wirtschaft ist auf den Konsum der privaten Haushalte angewiesen.
de71-95 Das wird dann später keinen mehr interessieren.
de71-96 Das war damals ganz genauso.
de71-97 Die Arbeitslosenzahlen sollen gesunken sein.
de71-98 Es werden Ausreden vorbereitet.
de71-99 Das war dort im Jahr zweitausendundfünf.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080131-de71.tgz 28-Mar-2008 18:16 18.3M

PreviousNext