Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080128-de58
User: ralfherzog
Date: 1/28/2008 5:55 am
Views: 916
Rating: 11

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de58-01 In anderen Ländern ist das noch stärker.
de58-02 Die Ausweitung der Geldmenge muss nicht zu höheren Preisen führen.
de58-03 Der Euro hat die Hälfte seiner Kaufkraft verloren.
de58-04 Er ist gegen die Politik aufgetreten.
de58-05 In anderen Ländern ist das schwieriger.
de58-06 Darüber wird in der heutigen Zeit kaum gesprochen.
de58-07 Der Tiefpunkt ist noch lange nicht erreicht.
de58-08 Es werden nicht so viele Güter produziert.
de58-09 Das ist in den vergangenen Jahren wesentlich stärker gestiegen.
de58-10 Der Anteil ist am nächsten Morgen gesunken.
de58-11 Die Preise zeigen genau die gleiche Zahl.
de58-12 Das ist fast so hoch wie beim bisherigen Rekord.
de58-13 Diese Waren sind exportiert worden.
de58-14 Die Maschinen laufen seit vielen Jahren auf Hochtouren.
de58-15 Das ist nur ein Teil der Wahrheit.
de58-16 Es handelt sich um Konsum.
de58-17 Das Interesse war sehr begrenzt.
de58-18 Das ist ohne bisheriges Beispiel.
de58-19 Das sieht man ganz leicht in Deutschland.
de58-20 In den letzten Jahren ist alles billiger geworden.
de58-21 Das ist ein Teil des neuen Geldes.
de58-22 Dieses Würstchen ist aus Schweinefleisch.
de58-23 Die Kaufkraft wurde auf etwa ein Drittel reduziert.
de58-24 Damit kann sehr Schlimmes passieren.
de58-25 Diese Dinge sind sehr billig.
de58-26 Vor der Inflation kann man sich nicht schützen.
de58-27 Ein Tisch ist reserviert worden.
de58-28 Das ist natürlich nur ein einzelner Grund.
de58-29 Die Geldmenge ist erhöht worden.
de58-30 Das ist kurz vor dem Einschlag.
de58-31 Hat das schon Mal jemand ausprobiert?
de58-32 Die Kaufkraft bleibt erhalten.
de58-33 Der Inhalt ändert sich sehr schnell.
de58-34 Es gibt mehrere Sorten von Lebensmitteln.
de58-35 Diese Liste wird ständig aktualisiert.
de58-36 Die Realität kommt wieder zur Geltung.
de58-37 Das wird dann verkauft werden.
de58-38 Dafür kann man ein Auto kaufen.
de58-39 Hier ist eine sehr interessante Liste.
de58-40 Der Prozess ist jetzt schon zu Ende.
de58-41 Das war bei diesen Gütern vollkommen anders.
de58-42 Diese Dinge werden voraussichtlich verschwinden.
de58-43 Das erfordert sehr viel Aufwand.
de58-44 Es gibt auch jede Menge Beispiele.
de58-45 Man spricht von Inflation.
de58-46 Diese Erfolge können gemessen werden.
de58-47 Die Preise steigen immer weiter.
de58-48 Beide sind nicht anpassungsfähig.
de58-49 Das ist einfach zu viel Geld.
de58-50 Das wird nicht immer perfekt funktionieren.
de58-51 Das ist vollkommen unrealistisch.
de58-52 Das Land ist durch Hyperinflation zum Scheitern verurteilt.
de58-53 Das Vertrauen soll wiederhergestellt werden.
de58-54 Die Entwicklung und der Verkauf sollen verboten werden.
de58-55 Das sind die Zahlen aus diesem Jahr.
de58-56 Die Bürger möchten möglichst vollständig versorgt weiter leben.
de58-57 Das stellt eine riesige Verschwendung dar.
de58-58 Die Geldmenge ist aufgebläht worden.
de58-59 Das hätte man alles vorher wissen können.
de58-60 Die wirtschaftliche Situation bleibt verborgen.
de58-61 Er hat sehr viel Geld eingenommen.
de58-62 Die Pflichten wurden nicht erfüllt.
de58-63 Dafür wird sehr viel Geld genommen.
de58-64 Steigende Preise sind Folge der Inflation.
de58-65 Man ist immer wieder herumgereist.
de58-66 Konsum wird immer sehr hoch besteuert.
de58-67 Darüber haben wir schon häufig berichtet.
de58-68 Das wird auf zwölf Milliarden veranschlagt.
de58-69 In dieser Position soll man lange verbleiben können.
de58-70 Das bringt eine sehr gute Neuheit.
de58-71 Viele Menschen haben einfach kein Geld.
de58-72 Irgendwann kann diese Flucht einsetzen.
de58-73 Die Preise steigen als Ausdruck der Inflation.
de58-74 Es ist keine Rede von den Risiken.
de58-75 Die haben einfach kein Geld mehr übrig.
de58-76 Es entstehen enorme Kosten.
de58-77 Das ist schon lange Allgemeingut geworden.
de58-78 Es gab Subventionen für die Vorsorge.
de58-79 Das Ergebnis war immer Negativ.
de58-80 Niemand möchte wirklich umdenken.
de58-81 Die sind einfach gekauft worden.
de58-82 Es gibt immer mehr Geld für weniger Güter.
de58-83 Das ist nicht meine Aufgabe.
de58-84 Die Daten können auf externen Medien gespeichert werden.
de58-85 Darüber wurde häufig berichtet.
de58-86 Die Hotels sind vollkommen leer.
de58-87 Das Vertrauen ist systematisch zerstört worden.
de58-88 Das Gerät ist funktionsfähig.
de58-89 Man konnte das ganz einfach wissen.
de58-90 Die Geldmenge steigt ganz erheblich.
de58-91 Das wurde dann sehr weit übertragen.
de58-92 Mit diesen Zahlen kann man mühelos alles beweisen.
de58-93 Ich habe das freundlicherweise unterstellt.
de58-94 Es können diese Programme eingestellt werden.
de58-95 Die Wirtschaft steht vor dem Kollaps.
de58-96 Die Wirtschaft ist tatsächlich gewachsen.
de58-97 Warum werden die Wissenschaftler erst jetzt schlau?
de58-98 Sie werden vollständig überbezahlt.
de58-99 Es wird alles immer teurer.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080128-de58.tgz 28-Mar-2008 18:15 17.9M

PreviousNext