Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080315-de148
User: ralfherzog
Date: 3/15/2008 10:37 pm
Views: 871
Rating: 9

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de148-01 Das Gerät bleibt einfach sauber.
de148-02 Sie haben es dort sehr einfach.
de148-03 Dort erscheint die theoretische Verpflichtung.
de148-04 Er ist mit dieser Person im Gespräch gewesen.
de148-05 Das ist nicht besonders von Vorteil.
de148-06 Dem stehen die sofortigen Einnahmen gegenüber.
de148-07 Man kann mit diesem Gerät nichts falsch machen.
de148-08 Und was machen die mit dem Geld?
de148-09 Die sind heute darauf gedrillt.
de148-10 Niemand wollte das wahrhaben.
de148-11 Dort gibt es sehr viel Verwirrung.
de148-12 Dort waren nur wenige Personen.
de148-13 Die Vorschläge befinden sich in dieser Anleitung.
de148-14 Das ist etwas ganz Wertvolles.
de148-15 Sie werden immer separat bewertet.
de148-16 Man sollte das als Chance betrachten.
de148-17 Die sind immer die Gewinner.
de148-18 Der Vertrag ist sehr kompliziert.
de148-19 Einfacher geht es wirklich nicht.
de148-20 Die verstehen davon nur sehr wenig.
de148-21 Es sind nicht alle Fakten bekannt.
de148-22 Man benötigt diese Dinge später.
de148-23 Das sind die absoluten Gewinner.
de148-24 Ein Teil wird davon verwendet.
de148-25 Ich bin nicht enttäuscht worden.
de148-26 Es gibt sehr viele Möglichkeiten.
de148-27 Die machen es sich einfach zu leicht.
de148-28 Man möchte die nächste Zeit gut überstehen.
de148-29 So wird eine saftige Prämie abkassiert.
de148-30 Das sind die Eigentümer der Bank.
de148-31 Auch diese Mischungen sind sehr geeignet.
de148-32 Das wird voraussichtlich so eintreten.
de148-33 Das wäre eine sehr erhebliche Steigerung.
de148-34 Diese Zeiten sind nun vorbei.
de148-35 Das muss jederzeit funktionieren.
de148-36 Dafür war keine Bestätigung zu erhalten.
de148-37 Alles ist sehr gut gelungen und schmeckt sehr gut.
de148-38 Das ist der Hauptgrund.
de148-39 Die werden dann im Preis explodieren.
de148-40 Der Neubeginn kann begonnen werden.
de148-41 Diese Klassen sind sehr bekannt.
de148-42 Diese Bank ist verstaatlicht worden.
de148-43 Das Ergebnis wird in verschiedene Klassen eingeteilt.
de148-44 Das ist ganz einfach zu bedienen.
de148-45 Bisher sind nur Randgebiete betroffen.
de148-46 Die haben sehr viel Geld in riskante Wertpapiere investiert.
de148-47 Dann gibt es eine Alternative.
de148-48 Das ist immer besser geworden.
de148-49 Das ist ein anderes Wort für Bewertung.
de148-50 Warten wir einfach ab.
de148-51 Irgendwann wird das System beendet sein.
de148-52 Die sollen zwanzig Milliarden Euro investiert haben.
de148-53 Er muss immer wieder zustimmen.
de148-54 Die Leute wissen intern natürlich schon mehr.
de148-55 Dieses Risiko wird dadurch festgestellt.
de148-56 Ich habe mich dafür entschieden.
de148-57 Das Risiko wird nicht entsprechend bezahlt.
de148-58 Das ist das kleinere Übel.
de148-59 Das ist doch ein bisschen pauschal.
de148-60 Das liegt im internationalen Vergleich relativ niedrig.
de148-61 Dadurch wird der Schuldner bevorzugt.
de148-62 Man möchte das nicht für längere Zeit aufbewahren.
de148-63 Er spricht immer wieder davon.
de148-64 Er hat das noch gar nicht begriffen.
de148-65 In diesem Artikel möchte ich speziell die Risiken beleuchten.
de148-66 Der Staat kann die per Gesetz zur Vernunft bringen.
de148-67 Diese Strategie ist mit großen Risiken behaftet.
de148-68 Das macht sich gar nicht bezahlt.
de148-69 Die können sie nicht wirklich einfach so auswählen.
de148-70 Es müssen sehr viele Stellen entfallen.
de148-71 Das spricht für den Kauf der Stereoanlage.
de148-72 Der Ertrag ist weitergegeben worden.
de148-73 Das ist auf jeden Fall das Wichtigste.
de148-74 Man kann diesen Ordner durchsuchen.
de148-75 Du darfst dich nicht darauf verlassen.
de148-76 Die haben diese Werte verkauft.
de148-77 Das ist sehr problematisch.
de148-78 Die Pleite wird langfristig einkalkuliert.
de148-79 Wer lässt sich so etwas gefallen?
de148-80 Man sollte sich solch einen Automaten kaufen.
de148-81 Das ist absolut kein Problem.
de148-82 Die werden sehr viele Leute entlassen.
de148-83 Es wird kein guter Rat sein.
de148-84 Das wird auch noch dran kommen.
de148-85 Dort sind mehrere Aspekte beleuchtet worden.
de148-86 Dieser Name ist reserviert worden.
de148-87 Das kann ich nicht ganz glauben.
de148-88 Der Gewinn ist deutlich gewachsen.
de148-89 Das kann für null und nichtig erklärt werden.
de148-90 Die gehen dann zur Konkurrenz.
de148-91 Das Brot fällt sofort heraus.
de148-92 Das ist vollkommen verschwunden.
de148-93 Damit soll nicht spekuliert werden.
de148-94 Das muss endlich mehr werden.
de148-95 Das ist nicht nur durch Spekulation zu erklären.
de148-96 Die Konkurrenz wird das Geschäft machen.
de148-97 Sehr viele Stellen sind in Gefahr.
de148-98 Das wäre wissenschaftlich notwendig.
de148-99 Die können sich selbst nicht vernünftig regulieren.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080315-de148.tgz 31-Mar-2008 03:06 18.5M

PreviousNext