Click here to register.

German Speech Files

Nested
ralfherzog-20080213-de114
User: ralfherzog
Date: 2/12/2008 8:46 pm
Views: 951
Rating: 14

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de114-01 Es ist ein Hauptnahrungsmittel in Nordafrika.
de114-02 Die Autoren versuchen das alle.
de114-03 Es ist nichts Besonderes passiert.
de114-04 Es ist ein Teilgebiet der Mathematik.
de114-05 Man möchte eine Zeitangabe bekommen.
de114-06 Und hier ist der Beweis.
de114-07 Es ist geeignet für den Geschirrspüler.
de114-08 Das war ein ziemlich langweiliges Jahr.
de114-09 Man muss noch ein bisschen warten.
de114-10 Es ist genau die gleiche Qualität wie beim Kauf.
de114-11 Man möchte die Zone noch erweitern.
de114-12 Über dieses Thema wird noch nicht gesprochen.
de114-13 Es ist große Eile geboten.
de114-14 Der Euro könnte zerfallen.
de114-15 Das ist ein sehr schwieriges Ziel.
de114-16 Es ist im Grunde etwas ganz anderes.
de114-17 Es gibt nichts zu verstecken.
de114-18 Das wird voraussichtlich nicht gelingen.
de114-19 Es ist kein Wasser entwichen.
de114-20 In der Geschichte gibt es dafür genügend Beispiele.
de114-21 Diese Währung gilt als nicht sehr sicher.
de114-22 Es ist nicht bekannt, was das bedeutet.
de114-23 Die beiden Politiker sehen das ähnlich.
de114-24 Das ist eine typische Währung geworden.
de114-25 Es ist trotzdem nicht wahr.
de114-26 Es gibt größere interne Spannungen.
de114-27 Das wird dort ausbrechen.
de114-28 Es ist wirklich kein zusätzlicher Zucker enthalten.
de114-29 Dort wird eine Revolution befürchtet.
de114-30 Die Regierung soll im Amt gehalten werden.
de114-31 Es könnte kaum größere Nachteile geben.
de114-32 Das sind relativ sichere Alternativen.
de114-33 Das gilt auch für die westlichen Demokratien.
de114-34 Es kam gar nichts Vernünftiges.
de114-35 Eine weitere Krise wird auftreten.
de114-36 In den vergangenen Jahren gab es viele Schwierigkeiten.
de114-37 Es kann auch zu Apfelwein verarbeitet werden.
de114-38 Diese Währung kann jederzeit zerbrechen.
de114-39 Die Politiker haben Angst.
de114-40 Es kann einen Engpass bei der Versorgung geben.
de114-41 Das kann derzeit nicht vorhergesagt werden.
de114-42 Keine Währung ist vor der Abwertung sicher.
de114-43 Es kann sehr gut als Vorrat verwendet werden.
de114-44 Es gibt sehr große Herausforderungen.
de114-45 Der Euro gilt für verschiedene Kulturen.
de114-46 Es kann sich zu einer Falle entwickeln.
de114-47 Das kann dann auch kurz darauf in Europa passieren.
de114-48 National wird eine neue Währung eingeführt.
de114-49 Es kommen sehr schlechte Prognosen.
de114-50 Die Mechanismen wurden nicht geändert.
de114-51 Die Zinsen können massiv steigen.
de114-52 Es müssen eine Reihe von Fragen beantwortet werden.
de114-53 Die werden möglicherweise den Euro verlassen.
de114-54 Alles andere ist schon verkauft worden.
de114-55 Es müssen viele gute Stellen entfallen.
de114-56 Die Schulden werden auf die neue Währung umgeschrieben.
de114-57 Es besteht ein erheblicher Nachteil bei den Kosten.
de114-58 Es muss alles organisiert werden.
de114-59 Es wurden mehrere Präsidenten verbraucht.
de114-60 Die Städte müssen ihre Rathäuser verkaufen.
de114-61 Es muss getestet werden, wie lange das funktioniert.
de114-62 Das kann nach dem Regierungswechsel eintreten.
de114-63 Diese Situation ist recht genau beschrieben worden.
de114-64 Es muss jetzt noch die Stiftung gegründet werden.
de114-65 Diese Region befindet sich bereits in der Depression.
de114-66 Dieses Imperium wird untergehen.
de114-67 Es gibt ein großes Problem mit der Verschuldung.
de114-68 Die stehen unter ganz deutlichem Druck.
de114-69 Es muss massiv Geld gedruckt werden.
de114-70 Es gab extreme Manipulationen für diese Wahlen.
de114-71 Die Autoindustrie ist am kollabieren.
de114-72 Die Wahlen sind verloren gegangen.
de114-73 Das ist doch selbstverständlich.
de114-74 Man wird sich das kaum kaufen können.
de114-75 Es muss noch viel Kaffee gekauft werden.
de114-76 Das hat kein Experte vorausgesehen.
de114-77 Das hat Auswirkungen auf den Konsum.
de114-78 Der Index wurde auf zwölftausend erhöht.
de114-79 Die Aktienkurse können fallen.
de114-80 Dieses Imperium ist schon lange am Ende.
de114-81 Es mussten Mitarbeiter aufgebaut werden.
de114-82 Das kann jederzeit zu existieren aufhören.
de114-83 Die Geschwindigkeit ist sehr viel schneller.
de114-84 Das ist ganz typisch für das Ende.
de114-85 Der Preis ist deutlich gestiegen.
de114-86 Der Boden ist schon lange bereitet.
de114-87 Es nervt mich inzwischen.
de114-88 Die Welt wird neu geordnet.
de114-89 Der dortige Markt ist kollabiert.
de114-90 Dieses Jahr wird in die Geschichte eingehen.
de114-91 Das hat bisher noch keine Auswirkungen auf die Wirtschaft.
de114-92 Es sind dort falsche Entwicklungen zu erkennen.
de114-93 Das System ist zerlegt worden.
de114-94 Es gibt zahlreiche Auswirkungen.
de114-95 Es sind Schäden an der Leber aufgetreten.
de114-96 Dieser Preis wurde dann wieder eingedämmt.
de114-97 Einige Fundamente sind gelegt worden.
de114-98 Es sind und bleiben Verbrecherbanden.
de114-99 Der Aktienmarkt ist eingebrochen.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080213-de114.tgz 30-Mar-2008 13:22 18.2M

PreviousNext