Click here to register.

German Speech Files

Flat
guenter-20131125-xck
User: speechsubmission
Date: 11/26/2013 5:17 am
Views: 423
Rating: 0
User Name:guenter

Speaker Characteristics:

Gender: Männlich
Age Range: Erwachsener
Language: DE
Pronunciation dialect: Südwestdeutschland

Recording Information:

Microphone make: n/a
Microphone type: Headset-Mikro (am Kopfhörer)
Audio card make: unknown
Audio card type: unknown
Audio Recording Software: VoxForge Speech Submission Application
O/S:

File Info:

File type: wav
Sampling Rate: 48000
Sample rate format: 16
Number of channels: 1

Prompts:


de5-001 Als Alltagsgespräch bezeichnet man ein Gespräch, das spontan und in einem umgangssprachlichen Ton geführt wird
de5-002 Dabei treten hierarchische Beziehungsunterschiede zwischen den Gesprächspartnern weitgehend in den Hintergrund
de5-003 Alltagsgespräche sind die natürlichste Form der gesprochenen Sprache
de5-004 Merkmale sind Interaktivität, Orientierung auf den Alltag hin und geringe Vorplanungsaktivitäten der Akteure
de5-005 Zu Beginn ernsthafterer Unterredungen wird oft strategisch eine Plauderphase eingelegt
de5-006 Der Sache nach das Gegenteil von spontan, sucht sie gezielt das Alltagsgespräch herzustellen
de5-007 In manchen Milieus muss sie sehr ausgiebig sein
de5-008 Plaudern ist eine informelle Form eines Gesprächs ohne festen Inhalt
de5-009 Die Themen wechseln sich sehr häufig ab
de5-010 Es findet oft in der arbeitsfreien Zeit statt
de5-011 Insbesondere das Wort plaudern hat von seiner Abstammung her wenig Gutes vorzuweisen
de5-012 Auch Geplauder folgt Gesprächsregeln, die aber nicht jedem Teilnehmer bewusst sind
de5-013 In einer größeren Gesellschaft können mehrere kleinere Gruppen entstehen
de5-014 Von Zeit zu Zeit können sich die Gruppen zu größeren Gruppen zusammenschließen
de5-015 Die Teilnehmer innerhalb einer Gesprächsgruppe trennen ihr eigenes Gespräch problemlos von dem anderer Gruppen
de5-016 Wie jedes Gespräch hat auch das Plaudern eine Anfangsphase
de5-017 Bei mehreren Teilnehmern kann sich dabei die Zusammensetzung der Gesprächsgruppe ändern
de5-018 Die Rede ist jeweils relativ kurz
de5-019 Schwerwiegende Themen werden dabei von den Gesprächsteilnehmern oft abgelehnt
de5-020 Die Übergabe und Übernahme des Wortes erfolgt in Gesprächspausen oder durch Unterbrechung des Redners
de5-021 Während der Rede gibt es Aufmerksamkeitszeichen
de5-022 Bei mehreren Teilnehmern kann sich eine informale Gruppe spalten,
de5-023 Plaudern stellt eine wichtige soziale Kommunikationsform dar
de5-024 In unhierarchischer Atmosphäre können gute Ideen entstehen
de5-025 Beim Plaudern verwenden die Gesprächspartner oft die Umgangssprache oder den Dialekt
de5-026 Formen des Plauderns sind zum Beispiel Smalltalk
de5-027 Eine dem Plaudern ähnliche schriftliche Form ist der Chat
de5-028 Unter Plauderei verstand man in der Literatur locker formulierte subjektive Zeitschriftenartikel
de5-029 Zum Beispiel waren die Plaudereien ein Standard-Genre in der deutschen Zeitschrift Die Woche
de5-030 Obgleich die Themen unbedeutend und austauschbar sind
de5-031 Er vermeidet peinliches Schweigen
de5-032 Die Themen unter Fremden sind meist sehr allgemein gehalten
de5-033 Schon beinahe sprichwörtlich ist das übers Wetter reden
de5-034 Dieses Thema hat den Vorteil, dass jeder eine Meinung dazu haben kann
de5-035 Außerdem kann das Wetter Einfluss auf die Aktivitäten eines Menschen haben
de5-036 Wie geht's dir
de5-037 Wie geht's deiner Familie
de5-038 Was machst du heute noch
de5-039 Ein gutes Mittel, um von einem ungelegenen Thema abzulenken, ist das Fragen
de5-040 Ist man mit jemandem besser vertraut, ist es freier wählbar
de5-041 Klatsch bezeichnet den Austausch von Gerüchten über nicht Anwesende

License:


Copyright 2011 Free Software Foundation

These files are free software: you can redistribute them and/or modify
them under the terms of the GNU General Public License as published by
the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or
(at your option) any later version.

These files are distributed in the hope that they will be useful,
but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of
MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the
GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License
along with these files. If not, see http://www.gnu.org/licenses/.


guenter-20131125-xck.tgz
PreviousNext