Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080214-de116
User: ralfherzog
Date: 2/13/2008 7:46 pm
Views: 860
Rating: 12

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de116-01 Mit diesem Preis kann gerechnet werden.
de116-02 Die Zinsen werden angehoben werden müssen.
de116-03 Es gibt eine Konzentration bei den Medien.
de116-04 Diese Schulden können nicht zurückgezahlt werden.
de116-05 Daher kann man diese Prognose abgeben.
de116-06 Es gibt eine Krise bei den Preisen.
de116-07 Diese Grenze hat gar nicht gestimmt.
de116-08 Es werden sehr hohe Gewinne eingefahren.
de116-09 Es gibt eine Propaganda dagegen.
de116-10 Es gibt zahlreiche Rechnungen dazu.
de116-11 Darüber braucht man gar nicht zu reden.
de116-12 Es gibt eine Sicherheitszentrale.
de116-13 Eine Deflation kann eintreten.
de116-14 Daran ist fast alles falsch.
de116-15 Es gibt eine Zerstrittenheit beim Mindestlohn.
de116-16 Das sind die legendären Probleme von Griechenland.
de116-17 Das kann viele Arbeitsplätze kosten.
de116-18 Es gibt einen ganz anderen Ansatz dazu.
de116-19 Der Zeitpunkt wird hinausgeschoben.
de116-20 Das sind Derivate des Dollars.
de116-21 Es gibt einen sehr guten Kreislauf.
de116-22 Das ist auf jeden Fall sicher.
de116-23 Das Vertrauen wird dann sofort weg sein.
de116-24 Es gibt einen Vorrat an Holz.
de116-25 Die Masse ist auf jeden Fall verloren.
de116-26 Der Artikel geht darauf ein.
de116-27 Es gibt einige Auswege.
de116-28 Das Misstrauen ist größer geworden.
de116-29 Diese Länder gehören nicht zum Euro.
de116-30 Es gibt einige wenige Kartelle.
de116-31 Die haben diese Betriebe gekauft.
de116-32 Es gab ganz massive Abwertungen.
de116-33 Es gibt etwa vierhundertfünfzig Fruchtsafthersteller.
de116-34 Die Tschechoslowakei ist in zwei Staaten verfallen.
de116-35 Ein Kompromiss konnte erreicht werden.
de116-36 Es gibt hoffentlich ausreichend Nahrung.
de116-37 Einige Staaten sind ausgetreten.
de116-38 Dabei gab es furchtbare Kriege.
de116-39 Es gibt immer eine allgemeine Antwort.
de116-40 Man kann das so herausfinden.
de116-41 Jugoslawien ist neunzehnhundertzweiundneunzig zerfallen.
de116-42 Es gibt immer eine größere Katastrophe.
de116-43 In der Sowjetunion gab es neunzehnhunderteinundneunzig Veränderungen.
de116-44 Er hat immer wieder vom Austritt gesprochen.
de116-45 Es gibt kaum welche mit einem höheren Abschluss.
de116-46 Es ist eine kleine Schicht entstanden.
de116-47 Das ist natürlich abwertend gemeint.
de116-48 Es gibt kein Risiko.
de116-49 Man hat das wirklich nicht leicht.
de116-50 Die früheren Staaten sind wieder souverän geworden.
de116-51 Es gibt keine Abnehmer für die Produkte.
de116-52 Die Bevölkerung ist ganz massiv verarmt.
de116-53 Das wird so eingetrichtert.
de116-54 Es gibt keine Reserven mehr.
de116-55 Etwa drei Millionen Menschen sind verhungert.
de116-56 Der Ostblock ist zerfallen.
de116-57 Es gibt keine Siedlungen mehr.
de116-58 Das sind immer ganz günstige Gelegenheiten.
de116-59 Die Kontrollen wurden aufgehoben.
de116-60 Es gibt keinen Kredit mehr.
de116-61 Es gibt große Ungleichgewichte.
de116-62 Es gab eine ganz besondere Entwicklung.
de116-63 Es gibt sehr große Unterschiede in der Nutzung.
de116-64 Lebensmittel sind subventioniert worden.
de116-65 Es wird das nicht mehr in der heutigen Form geben.
de116-66 Die Bevölkerung ist in die Armut getrieben worden.
de116-67 Welches Schicksal wird diese Währung haben?
de116-68 Es gibt sehr große Veränderungen.
de116-69 Er kann noch etwas hinausgeschoben werden.
de116-70 Das gesamte System ist extrem angespannt.
de116-71 Die anderen können ausscheiden.
de116-72 Das hatte sehr viele Konsequenzen für Russland.
de116-73 Man kann den Bankrott nicht aufhalten.
de116-74 Es gibt sehr viel durcheinander.
de116-75 Die Wahrscheinlichkeit ist dafür ziemlich gering.
de116-76 Das ist die allgemeine Weltlage.
de116-77 Die neue Währung stürzt ab.
de116-78 Die Unterschiede sind minimiert worden.
de116-79 Das wäre bestimmt eine gute Alternative.
de116-80 Es gibt sehr viel Spielraum nach oben.
de116-81 Diese Papiere werden dann sofort verkauft.
de116-82 Die medizinische Versorgung war kostenfrei.
de116-83 Japan wird voraussichtlich erhalten bleiben.
de116-84 Das ist den Bürgern garantiert worden.
de116-85 Es gab einen größeren Niedergang.
de116-86 Es gibt sehr viele Informationen darüber.
de116-87 In Europa ist die Situation ähnlich.
de116-88 Die soziale Sicherung der Bürger wurde übernommen.
de116-89 Es wurden soziale Ungleichheiten überwunden.
de116-90 Es gibt sehr viele Regelungen auf allen Ebenen.
de116-91 Die Güter hatten eine schlechte Qualität.
de116-92 Das ist nicht vorhergesagt worden.
de116-93 Es gibt verschiedene Arten.
de116-94 Die Preise wurden niedrig gehalten.
de116-95 Man benötigte gute Kontakte.
de116-96 Es gibt verschiedene Kontrollen.
de116-97 Ein solcher Zerfall wird kaum vorhergesehen.
de116-98 Es gab einen privilegierten Zugang.
de116-99 Man sollte diese Dinge verlassen.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080214-de116.tgz 30-Mar-2008 13:22 18.4M

PreviousNext