Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080208-de97
User: ralfherzog
Date: 2/7/2008 9:11 pm
Views: 738
Rating: 15

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de97-01 Eine Erwartung an die Leistung besteht durchaus.
de97-02 Davon gibt es bereits sehr viele.
de97-03 Es handelt sich nicht um einen realen Wert.
de97-04 Es muss immer ein gutes Einkommen erzielt werden.
de97-05 Ich kann diesen Bericht nicht ganz verstehen.
de97-06 Das kann auch ein anderer Abschluss sein.
de97-07 Der gesamte Markt kann gesteigert werden.
de97-08 Es muss auf jeden Fall genügend geboten werden.
de97-09 Es kommt immer auf die Sichtweise an.
de97-10 Die Leute sind zur Zahlung gezwungen worden.
de97-11 Es gibt dort sehr schöne Gegenden.
de97-12 Die Leute gelten als Außenseiter.
de97-13 Das alles sind bedauerliche Einzelfälle.
de97-14 Auch dieser Text wird vorbereitet.
de97-15 Das klingt deutlich nach Manipulationen.
de97-16 Im Mittelalter wurde ein gutes Mittel erfunden.
de97-17 Es geht immer nur um das Kindeswohl.
de97-18 Die haben ihre Studien abgebrochen.
de97-19 Warum geschieht das jetzt?
de97-20 Damit kann man gar nicht auskommen.
de97-21 Sie verbietet ihm den Umgang mit den Kindern.
de97-22 Die bilden die Leute dafür aus.
de97-23 Die Aktien müssen richtig in die Höhe gehen.
de97-24 Die Bank ist Eigentümer der Immobilie.
de97-25 Diese Attraktivität nimmt sehr stark ab.
de97-26 Dieser Artikel ist wirklich lesenswert.
de97-27 Sie sind dort in Europa gewesen.
de97-28 Die Immobilie kann versteigert werden.
de97-29 Die Angelegenheit wurde zu einer Sache degradiert.
de97-30 Die sind dann im Gefängnis gelandet.
de97-31 Das ist ein Experte für dieses Thema.
de97-32 Das sind die großen Verlierer.
de97-33 Der Mann hat sich etwas anderes nicht leisten können.
de97-34 Das Haus ist von der Bank versteigert worden.
de97-35 Das wird von der Gesellschaft gefordert.
de97-36 Die sind dann später aufgelöst worden.
de97-37 Es besteht der gesellschaftliche Verdacht.
de97-38 Die Arbeitslosigkeit ist explodiert.
de97-39 Ein großer Umbruch am Aktienmarkt kann möglich sein.
de97-40 Man hat ein Mindestmaß an Disziplin bewiesen.
de97-41 Man darf diese Tatsache jedoch nicht vergessen.
de97-42 Die Immobilienpreise sinken.
de97-43 Das bezeichnet man als Toskana.
de97-44 Mit einer Verschärfung dieser Gesetze ist zu rechnen.
de97-45 Im jugendlichen Alter fallen viele darauf herein.
de97-46 Das ist eigentlich allen Leuten bekannt.
de97-47 Das Geld hat jetzt ein anderer.
de97-48 Es werden jeden Tag viele Statistiken veröffentlicht.
de97-49 Davon gibt es mit Sicherheit sehr viele.
de97-50 Das ist zu einem geringeren Preis geschehen.
de97-51 Die Angst vor Schulden ist verloren gegangen.
de97-52 Das ist das Einzige, worauf es ankommt.
de97-53 Dann wird er höchstwahrscheinlich dort landen.
de97-54 Der Status hat dafür nicht gelitten.
de97-55 Das Buch soll im kommenden Jahr veröffentlicht werden.
de97-56 Dieser Fall kann sehr leicht eintreten.
de97-57 Das war damals gar nicht so.
de97-58 Die Banken sind in Bedrängnis gekommen.
de97-59 In Südeuropa ist das nicht bekannt.
de97-60 Diese Quote ist ziemlich gering.
de97-61 Sie erkennen das oft gar nicht.
de97-62 Im Übrigen ist das egal.
de97-63 Das kann vollkommen freiwillig geschehen.
de97-64 Die Leute arbeiten nur für die Zinsen.
de97-65 Einige wenige davon gibt es in Deutschland.
de97-66 Er haftet für die Differenz persönlich.
de97-67 Dieses Bild wird jetzt wiederholt.
de97-68 Die Schulden können eingetrieben werden.
de97-69 Diesem Vorurteil kann leider nicht widersprochen werden.
de97-70 Sie ist in den Privatkonkurs gegangen.
de97-71 Weitere kostenlose Programme werden veröffentlicht.
de97-72 Die Schulden können nicht abgebaut werden.
de97-73 Dieser Entwicklung wurde ein Riegel vorgeschoben.
de97-74 Da kommen natürlich immer wieder Konzerne vor.
de97-75 Das Preisniveau ist dort sehr vorteilhaft.
de97-76 Das ist das Schicksal von Millionen Menschen.
de97-77 Der Mann ist moralisch und finanziell vollkommen ruiniert worden.
de97-78 Das war früher der übliche Weg.
de97-79 Viel Geld kann man damit jedoch nicht verdienen.
de97-80 Sind diese Methoden sehr viel besser?
de97-81 Das kann auch die private Rentenversicherung nicht leisten.
de97-82 Man wird das damit finden können.
de97-83 Die Wissenschaftler suchen nach Erkenntnis.
de97-84 Das wird als normal angesehen.
de97-85 Er würde sich das sicherlich nicht bieten lassen.
de97-86 Man kann auch dieses Buch lesen.
de97-87 Die Überraschung wird dann jedenfalls sehr groß sein.
de97-88 Die Frau hat eine bessere Altersversorgung.
de97-89 Daran kann sich kaum noch jemand erinnern.
de97-90 Es gibt auch einen Übergang.
de97-91 Die werden sich um andere Tätigkeiten bemühen müssen.
de97-92 Durch ein Gesetz wird das Eigentum definiert.
de97-93 Die vielen Leistungen führen dazu.
de97-94 Am Ende geht es dann immer vor das Gericht.
de97-95 Das rechnet sich einfach nicht.
de97-96 Man sollte Englisch sprechen können.
de97-97 Es gibt jetzt neue Grenzen.
de97-98 Das Anspruchsdenken ist ziemlich ausgeprägt.
de97-99 Die Medien haben dafür gesorgt.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080208-de97.tgz 30-Mar-2008 13:21 19.0M

PreviousNext