Click here to register.

German Speech Files

Flat
ralfherzog-20080206-de89
User: ralfherzog
Date: 2/6/2008 4:35 pm
Views: 1065
Rating: 11

Speaker Characteristics:

Gender: male;
Age range: adult;
Pronunciation dialect: standard German.

Recording Information:

Microphone make: Sennheiser PC 131;
Microphone type: noise canceling headset;
Audio card make: Andrea USB adapter;
Audio card type: USB;
Audio Recording Software: Audacity 1.2.6;
O/S: Windows XP Professional.

File Info:

File type: FLAC;
Sampling rate: 48kHz;
Sample rate format: 16bit;
Number of channels: 1;
Audio Processing: no

de89-01 Die Medien beeinflussen sehr umfangreich.
de89-02 Die Flucht wird schon häufig angetreten.
de89-03 Das ist eine kleine Firma.
de89-04 Man könnte bald dahinter kommen.
de89-05 Die Angst vor der Inflation wurde geschürt.
de89-06 Solche Preise sind auf diese Weise möglich.
de89-07 Das Lebensmittel ist verdorben.
de89-08 Der Preis darf nicht steigen.
de89-09 Das hat man damals noch nicht getan.
de89-10 Er ist Zimmermann geworden.
de89-11 Das kostete vor kurzem zwei Millionen Euro.
de89-12 Das ist in den kommenden Jahren vollständig verschwunden.
de89-13 Dieses Geld gibt es nur für die Banken.
de89-14 Der Geschmack wird durch Hefen verändert.
de89-15 Die sind ganz massiv überbewertet.
de89-16 Die Regierungen haben sehr viel verkauft.
de89-17 Das ist also Wirklichkeit geworden.
de89-18 Man konnte sich viele Wohnungen kaufen.
de89-19 Die Flucht ist bereits im Gang.
de89-20 Es soll ein Vielfaches gekauft werden.
de89-21 Eine bestimmte Rate wird angegeben.
de89-22 Bei Zimmertemperatur gedeihen sie besonders schnell.
de89-23 Beide sind im Preis gestiegen.
de89-24 Der Bedarf ist ziemlich hoch.
de89-25 Sie haben sehr viel veröffentlicht.
de89-26 Diese Stoffe werden entwickelt.
de89-27 Das erscheint relativ realistisch.
de89-28 Der Bestand ist sehr deutlich gefallen.
de89-29 Das wurde auf diese Weise verhindert.
de89-30 Hefen können auch ohne Sauerstoff wachsen.
de89-31 Die Flucht in die realen Güter hat begonnen.
de89-32 Die Lage in Indien ist sehr brisant.
de89-33 Die Banken haben sich untereinander kein Geld geliehen.
de89-34 Der Preis ist bereits erreicht worden.
de89-35 In Europa verhält es sich entsprechend.
de89-36 Die Tendenz ist sehr steigend.
de89-37 Man kann also nicht mehr flüchten.
de89-38 Das ist dafür charakteristisch.
de89-39 Die Tendenz ist sehr stark steigend.
de89-40 Die Lücke wird immer größer.
de89-41 Es gibt mehrere Rettungsversuche.
de89-42 Sie sind Berater oder Kontrolleure.
de89-43 Es handelt sich um sehr bekannte Währungen.
de89-44 Es handelt sich um geheimes Wissen.
de89-45 Davon ist dieser Preis noch weit entfernt.
de89-46 Gemüse und Obst sind besonders gefährdet.
de89-47 Das sind die beiden wichtigsten Zentralbanken der Welt.
de89-48 Fast niemand weiß das.
de89-49 Man muss die reale Inflation berücksichtigen.
de89-50 Warum soll man viel Geld in eine Immobilie stecken?
de89-51 Dieser Preis soll gesenkt werden.
de89-52 Dieses Gut wird sehr knapp werden.
de89-53 Zweitausendacht wird es zusammenbrechen.
de89-54 Die Temperatur und die Feuchtigkeit müssen stimmen.
de89-55 Die Inflation ist ganz enorm.
de89-56 Der jährliche Verbrauch ist sehr hoch.
de89-57 Das würde etwa viertausend Dollar entsprechen.
de89-58 Sie sind mit der Sicherheit beauftragt.
de89-59 Das ist alles verloren.
de89-60 Es werden konkrete Produkte entwickelt.
de89-61 Sie geben sehr viel Geld aus.
de89-62 Sie können sich sehr schnell vermehren.
de89-63 Die Verluste werden immer größer.
de89-64 Es gibt auf jeden Fall einen Abnehmer.
de89-65 Das kann nicht mehr zurückgezahlt werden.
de89-66 Man wird dafür sehr viel bekommen.
de89-67 Anschließend wird es dann natürlich wieder teurer.
de89-68 Dieser Rohstoff ist nahezu vollständig verbraucht worden.
de89-69 Die werden bald die Kontrolle verlieren.
de89-70 Der Zusammenbruch soll abgewendet werden.
de89-71 Das wird dann sehr schnell verkauft.
de89-72 Es bestehen ganz besondere Anforderungen an die Umgebung.
de89-73 Diese Marke kann bald überschritten werden.
de89-74 Weitere Dinge werden folgen.
de89-75 Das geschieht psychologisch durch die Medien.
de89-76 Das ist auch damals geschehen.
de89-77 Das scheint nicht mehr so richtig zu funktionieren.
de89-78 Man sieht das an dem steigenden Preis.
de89-79 Der Preis explodiert fast überall.
de89-80 Fast niemand produziert noch Güter.
de89-81 Irgendwann beginnt dann die Flucht.
de89-82 Er macht das ganz genauso.
de89-83 Der Preis wird sehr viel höher sein.
de89-84 Dieses Element gibt es nur sehr selten.
de89-85 Das ist ein beachtlicher Fortschritt.
de89-86 Das war in Großbritannien üblich.
de89-87 Das lässt sich eine gewisse Zeit durchhalten.
de89-88 Wasser kann durch die Zugabe von Zucker und Salz entzogen werden.
de89-89 Die Preise für Energie schlagen durch.
de89-90 Viele Menschen spüren den Wertverlust.
de89-91 Es wird an den Wegen zur Verteilung gearbeitet.
de89-92 Diese Frage kann eindeutig mit Nein beantwortet werden.
de89-93 Es gab zahlreiche Kredite.
de89-94 Dieser Preis wird voraussichtlich explodieren.
de89-95 Das gab ein weltweites Echo.
de89-96 Das Lebensmittel ist konserviert worden.
de89-97 Man wird damit rechnen müssen.
de89-98 Einige weitere Dinge können folgen.
de89-99 Weiteres kann außerdem geschehen.

Copyright (C) 2008  Ralf Herzog

This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not, see <http://www.gnu.org/licenses/>.

[   ] ralfherzog-20080206-de89.tgz 30-Mar-2008 13:21 18.1M

PreviousNext