Click here to register.

German Speech Files

Flat
guenter-20140224-ftr
User: speechsubmission
Date: 3/21/2014 7:53 am
Views: 417
Rating: 0
User Name:guenter

Speaker Characteristics:

Gender: Männlich
Age Range: Erwachsener
Language: DE
Pronunciation dialect: Südwestdeutschland

Recording Information:

Microphone make: n/a
Microphone type: Headset-Mikro (am Kopfhörer)
Audio card make: unknown
Audio card type: unknown
Audio Recording Software: VoxForge Speech Submission Application
O/S:

File Info:

File type: wav
Sampling Rate: 48000
Sample rate format: 16
Number of channels: 1

Prompts:


de5-001 DIE NACHRICHTENAGENTUR BERICHTETE VON DER OFFENSIVE
de5-002 DAS IST EINE EINSCHRÄNKUNG DER TARIFPOLITIK
de5-003 DER ABFALL DER SÖHNE WURDE ENTSORGT
de5-004 DIE BERUFSAUSBILDUNG MUSS ETHISCHEN GESICHTSPUNKTEN RECHNUNG TRAGEN
de5-005 DAS ERWÄHNTEN SIE AM KIRCHENTAG
de5-006 VIERUNDNEUNZIG WAR DIE RATIONALISIERUNG VORANGESCHRITTEN
de5-007 DER SEMANTISCHE TEIL WURDE SKEPTISCH BETRACHTET
de5-008 LANGZEITARBEITSLOSIGKEIT WIRD IM VERBUND BESSER ERTRAGEN
de5-009 DAS GARANTIEREN DIE ARBEITENDEN
de5-010 JOCHEN WAR GANZ OHR
de5-011 DAS DREHBUCH SAH DIE ROLLE DER TANTE VOR
de5-012 DIE ABSAGE KAM ZWEIUNDSIEBZIG BEIM SCHIEßEN
de5-013 DAS GLEICHGEWICHT IST IN LITERARISCHEN BELANGEN WICHTIG
de5-014 CHRISTOPH ZEIGTE SEINE BEGEISTERUNG
de5-015 DIE FEHLENDEN OLDIES MAHNTE TÖPFER AN
de5-016 LUTZ HATTE ACHTHUNDERTFÜNF PUNKTE MEHR
de5-017 FÜNFZEHNHUNDERTDREIßIG HAT STRAUß GELIEFERT
de5-018 EIN ENTSPRECHENDER SATZ VON GORBATSCHOW WURDE VORGETRAGEN
de5-019 DIE WUT DER NEUNZEHNHUNDERTZEHN RICHTER IN IHRER AMTSZEIT
de5-020 JÖRG WOLLTE HUNDERTFÜNF EURO HABEN
de5-021 FÜNFZIGER SCHEINE SIND OFT ANZUTREFFEN
de5-022 HUNDERTZWÖLF TEILNEHMER HATTE DAS TURNIER
de5-023 ER MEINTE HEIDE GEHÖRE EIN TEIL SECHSUNDDREIßIG STELLEN
de5-024 SIE SOLLEN SICH UMSETZEN DER SCHÖNHEIT WEGEN
de5-025 TOM WOLLTE SIE DARAUF ANSPRECHEN
de5-026 SIE BEDÜRFEN MEHRERER ZEUGEN
de5-027 FÜNFHUNDERTDREIßIG WIRD SICH DAS ERSCHLIEßEN
de5-028 HANSJOACHIM LIEFERTE DAS GEFORDERTE PROGRAMM
de5-029 FÜR PASSAGIERE ÖFFNET DAS DIE TÜR ZUR WELT
de5-030 LEBENSQUALITÄT IN BETRIEBLICHEN ARBEITSVERHÄLTNISSEN
de5-031 ER ZITIERTE AUS DEM BERICHT
de5-032 EINE SCHIENE WIRD ERSTMAL HELFEN
de5-033 BIS ZUR KLÄRUNG BLIEBEN ALLE DREIZEHNHUNDERTFÜNFZEHN IN GEWAHRSAM
de5-034 ES GIBT ZU WENIGE MUSEEN IN SACHSENANHALT
de5-035 SAND IST FÜR DEN VORSTOß NOTWENDIG
de5-036 HERR MAIER BESUCHTE DIE STAATSKANZLEI
de5-037 DAS VOTUM GEGEN DIE VERFOLGUNG WAR SEHR WICHTIG
de5-038 HIER WAR EINE KURZINTERVENTION NOTWENDIG
de5-039 FÜNFUNDSECHZIG US DOLLAR GEGEN SPANISCHE SCHUHE
de5-040 TAUSENDFÜNF SPIELE WURDEN GEGEBEN
de5-041 HIER GEHT ES ZU WIE BEI OLYMPIA
de5-042 DIE FELDER DER AUFSTELLUNG SIND ERFREULICH
de5-043 HERR STOLPE WAR IN MAGDEBURG
de5-044 DIE MITWIRKUNG KANN ALLES ZERSTÖREN
de5-045 ZU JAHRESBEGINN KAM ES ZU UNGEORDNETEN VERHÄLTNISSEN
de5-046 VIERZEHNHUNDERTFÜNFUNDVIERZIG LEGTE BRIGITTE DEN EID AB
de5-047 SIE LEGTEN DEN TELEFONHÖRER AUF
de5-048 DAS IST ECKIGER ALS JOHN ERWARTET HATTE
de5-049 DIE LEBENSSITUATION BESTIMMT DIE MODE
de5-050 DANN HABEN SIE IHN GEHOLT
de5-051 DREIZEHNHUNDERTZEHN WAR EIN GUTES JAHR
de5-052 ANDREA BECK WAR VERHEIRATET
de5-053 SIE FUHR NACH KASSEL WO SIE BIRGIT BESUCHTE
de5-054 DAS ENTSCHIED DER PREMIERMINISTER IN BEGLEITUNG SEINER FRAU
de5-055 DAS VOLK ORIENTIERTE SICH NEUNZEHNHUNDERTDREIUNDDREIßIG NEU
de5-056 SIE GEHÖRTEN ZU DEN NIEDERLANDEN
de5-057 HUNDERTELF FRAUEN LESEN NACH DER SCHWANGERSCHAFT MEHR
de5-058 IM GEGENZUG ENTFALTEN SICH LEBENDE ENTEN
de5-059 HENRY WURDE ZUR KÖNIGIN GERUFEN
de5-060 DIE GRIECHISCHEN GENEHMIGUNGSVERFAHREN STAMMEN AUS SOZIALISTISCHEN TAGEN
de5-061 DIE MAFIA LEGT SYMBOLE IN DIE BETTEN
de5-062 DEN SCHÜLERN WURDE HITZEFREI GEGEBEN
de5-063 EBERHARD VON FRIESENHEIM WAR IN DER MEHRZAHL AUSSER LANDES
de5-064 DAS MUSICAL DER KINDERLOSEN EHEPAARE WAR PERFEKT
de5-065 OLAF BOHRTE MIT DEM FINGER IN DER NASE
de5-066 UM HUNDERTEINS EURO BITTET DER SCHATZMEISTER
de5-067 AUF DEM PARKPLATZ WURDEN NEUNUNDSECHZIG FAHRZEUGE ENTDECKT
de5-068 DIESE LEBENSFORMEN ZEUGEN VON DEM BEVORSTEHENDEN WANDEL
de5-069 ALEXANDER WAR STOLZ AUF SEINEN VERDIENST
de5-070 ZEHN PROZENTPUNKTE MEHR UND DAS GRAUEN HAT EIN ENDE
de5-071 MENSCHLICHER GING NACHHER ZU
de5-072 ZWEITAUSENDDREIHUNDERTSIEBEN FELSEN MIED DER KAPITÄN GEKONNT
de5-073 DER HUNGER STAND DER KÜNSTLERISCHEN ARBEIT ENTGEGEN
de5-074 ER VERKAUFTE SEIN AUTO
de5-075 ZUR VERMEIDUNG EINES SOZIALPOLITISCHEN PROZESSES WURDE DIES GETAN
de5-076 DIE AUSGESTALTUNG WAR ABSCHLIEßEND SEHR GUT
de5-077 ZWEITAUSENDFÜNFZEHN PILGER KAMEN NACH JERUSALEM
de5-078 DIE VERARMUNG SPIELT BEIM MARKTANTEIL KEINE ROLLE
de5-079 ES IST SINNVOLLER DIE LEBENSBEDINGUNGEN ZU VERBESSERN
de5-080 DIE FEUERWACHE WAR GÄNZLICH LEER
de5-081 BEI DER PRÄSENTATION VERMIßT MAN LEBENDIGKEIT
de5-082 NEBENBEI HAT SCHEWARDNADSE DEN VERTRAG UNTERZEICHNET
de5-083 FERDINAND GAB DEN BEDÜRFTIGEN VIEL GELD
de5-084 DEM SCHLOSSEN SICH VIELE AN
de5-085 RIEM IST AUCH EINE BIBLISCHE STADT
de5-086 LETZTENDLICH IST DER WAHLKREIS ENTSCHEIDEND
de5-087 NUN DROHTE ER NICHT MEHR ANGESAGT ZU SEIN
de5-088 EGON UND ARNOLD WURDEN DES DIENSTES ENTHOBEN
de5-089 VORNEHMLICH NACHMITTAGS WAR SOLMS ZUGANGE
de5-090 ICH SITZE NEBEN ERIKA UND GREGOR AUF DEM SOFA
de5-091 HUNDERTVIER ZEITSCHRIFTEN KAUFTE LEO DURCHSCHNITTLICH
de5-092 UND SO STREBEN BEIDE MANNSCHAFTEN NACH DEM SIEG
de5-093 DIE DENKSCHRIFT DES OBERST WAR LANGWEILIG
de5-094 DER BUNDESFINANZMINISTER BRAUCHT ACHTZEHNHUNDERTDREIßIG MILLIARDEN MEHR
de5-095 DEM CHEMISCHEN EFFEKT WIRD DAS ENTGEGENWIRKEN
de5-096 DIE STAATSBÜRGERSCHAFT IST EIN KERNTHEMA DER JUSTIZMINISTER
de5-097 SECHZEHNHUNDERTFÜNFUNDDREIßIG EURO KOSTET DIESE WAFFE
de5-098 DORIS ENGAGIERTE SICH IN DER UMWELTPOLITIK
de5-099 HUNDERTACHTZIG REHE SCHOß BABEL
de5-100 DAZU MUSS MAN NICHT IMMER TÖTEN

License:


Copyright 2014 Guenter Bartsch

These files are free software: you can redistribute them and/or modify
them under the terms of the GNU General Public License as published by
the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or
(at your option) any later version.

These files are distributed in the hope that they will be useful,
but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of
MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the
GNU General Public License for more details.

You should have received a copy of the GNU General Public License
along with these files. If not, see http://www.gnu.org/licenses/.


guenter-20140224-ftr.tgz
PreviousNext